Das Kloster von Osek

01.03.2009 | 14:41
Das Kloster von Osek

Am Fuße vom Erzgebirge be. ndet sich ein architektonisch wertvoller Klosterkomplex der Zisterzienser von Osek, das schon Ende des 12. Jahrhunderts gegründet wurde. Dem Areal dominiert das große Dom der Himmelfahr der Jungfrau Maria, das als romanische Dreischiffsbasilika im Jahre 1207 gegründet wurde.

Das Kloster von OsekWohl das wertvollste Objekt im Kloster ist eines der ältesten gotischen Räume in Böhmen – der alte Konvent, dessen Ostfl ügel mit dem wunderschönen Kapitelsaal um 1240 erbaut wurde. Der neue Konvent entstand gemeinsam mit der Bibliothek und den Kapellen Anfang 18. Jahrhundert. Die umfangreichsten Umbauarbeiten fanden an der Jahrhundertwende zu 18. Jahrhundert statt. Damals wurde das Kloster barock gestaltet. Ende des zweiten Weltkriegs wurde das Kloster im Bombenkrieg beschädigt.
Nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten wurde die Zisterzienser Gemeinde aufgelöst und das Kloster diente anderen Glaubensorden. Im Jahre 1991 wurde er jedoch den Zisterziensern zurückgegeben.
Dieses Nationalkulturdenkmal ist öffentlich zugänglich. Die Besucher können sich den alten Konvent, den Kreuzgang, die Klosterkirche und weitere Räumlichkeiten anschauen. Man findet hier auch weitläufi ge Gärten, wertvoll ist auch das steinerne Lesepult aus dem Kapitelsaal..

www.osek.cz

Das Kloster von Osek


 



Máte zájem
o zásílání novinek?

Zadejte Vaši emailovou adresu a zajistěte si tak aktuality z České republiky.

Nyní na Google Play
Produkt byl úspěšně přidán do košíku
Produkt byl úspěšně odebrán z košíku

Děkujeme za Vaši odpověď,

Nesouhlas se zpracováním Vašich osobních údajů byl zaznamenán.

Váš záznam bude z databáze Vydavatelstvím KAM po Česku s.r.o. vymazán neprodleně, nejpozději však v zákonné lhůtě.

Váš hlas byl započítán. Děkujeme.